Am Samstag, 26.05.2018 wird sich auch eine Gruppe der Ortsfeuerwehr Burgdorf an den Leistungswettbewerben beteidigen.

In der Zeit von 13:00 - 16:00 Uhr können Sie uns auf dem Feuerwehrplatz (Ramlingen Richtung Waldbad (Engensen)) unterstützen und sich einen Einblick in das kleine 1x1 der Feuerwehr verschaffen.

Dieses Jahr gibt es neue Wettbewerbsbestimmungen. Diese sind in einzelne Module gegliedert:

- Kuppeln einer Saugleitung

- Maschinistenprüfung (Fahrübung durch einen Parcours)

- Löschangriff

 

Aber auch bei der Traditionsübung nach "Heimberg und Fuchs" können Sie ihre Feuerwehr beim Ringen um die Bestzeit anfeuern.

Für das leibliche Wohl sorgt die Feuerwehr Ramlingen-Ehlershausen mit Bratwurst, Pommes, Kaffee, Kuchen sowie dem einen oder anderen Kaltgetränk. Begleitet wird die Veranstaltung vom Feuerwehrmusikzug Ramlingen-Ehlershausen. 

 Am Samstag, 26.05.2018, ab 17 Uhr findet im Rahmen des Themenjahres 2018, "Burgdorf klingt gut", ein Konzert der verschiedenen Musikabteilungen in der Stadt Burgdorf statt.

Ein Highlight ist beispielsweise das extra für diesen Tag gegründete "Burgdorf Orchester", welches aus Leuten der verschiedenen Musikgruppen zusammengesetzt wurde.
Weiterhin wird der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehren Burgdorf und Hänigsen ebenfalls etwas aus seinem Repertoire vorstellen.

Wir hören uns am Stadthaus.

Im Bereich der Straße: Auf dem Ratskamp, findet eine Alarmübung der Feuerwehren Hülptingsen, Heessel, Schillerslage und Weferlingsen statt.

Unsere Jugendfeuerwehr beteiligt sich mit 12 Mitgliedern und 4 Betreuern am Zeltlager der Stadtjugendfeuerwehr.

Wir wünschen allen Beteiligten viel Spaß am Dümmer See.

Stadtzeltlager JF 01

Am Sonntag war eine Gruppe der Feuerwehr Burgdorf beim "39. Altländer Blütenmarsch", welcher von der Freiwilligen Feuerwehr Jork (Altes Land) ausgerichtet wurde. Rund 90 Gruppen gingen auf einer Strecke von rund 10 km durch die Obstplantagen entlang der Elbe an den Start, um ihr Können an den verschiedenen Stationen unter Beweis zu stellen. 

Die Aufgaben, die es zu lösen galt, haben auf dem ersten Blick nicht wirklich etwas mit Feuerwehr zu tun, sondern eher den Karakter von "Schlag den Raab", oder "Spiel ohne Grenzen", nur im Gruppenrahmen. Die Spiele, die sich die Kameraden aus Jork ausgedacht haben, hatten es in sich. An mehreren Stationen hatten die Teilnehmer die Möglichkeit nass bis auf die Knochen zu werden, um zum Beispiel Wasser von A nach B zu transpotieren. Etwas, was bei diesem Wetter Spass pur bedeutete. Und genau das ist der Beweggrund, an diesem Wettbewerb teilzunehmen -Spaß haben-. Wer bereit ist, sich den verschiedenen Aufgaben zu stellen, welche bei der Feuerwehr auch mal zu den unmöglichsten Zeiten passieren können, darf, nein, muss auch mal die Möglichkeit haben aus dem täglichen Einerlei auszubrechen.

Am Ende des Tages reichte es für unsere Gruppe für Platz 20. 

Gewonnen haben wir am Ende einen Pokal, eine Kiste Äpfel und was noch viel wichtiger ist, eine hochmotivierte Gruppe die an diesem Tag einen Riesenspaß hatte.