Wie in jedem Jahr nimmt man sich für das neue Jahr einiges vor.

Wichtig dabei ist, dass man diese Vorsätze möglichst schon im Januar erledigen kann, denn sein wir mal ehrlich, wer hält sich im März noch an seine Vorsätze.

Seit ein paar Jahren sind Rauchwarnmelder in Deutschland Pflicht. Sie Retten leben, da sie frühzeitig warnen, wenn sich ein Feuer entwickelt. Die Feuerwehr kann so schneller eingreifen und große Feuer werden immer seltener.

So können auch Sie mit zwei einfachen Vorsätzen, die schnell erledigt sind, sich und ihre Familie im Notfall frühzeitig warnen lassen:

  • Ich installiere in meiner Wohnung/Haus Rauchwarnmelder.
  • Ich habe schon welche installiert? Dann prüfe ich die Funktionalität meiner Rauchmelder.
Jetzt gibt es im Handel wieder Feuerwerk. Damit auch alle den Jahreswechsel gut überstehen, denken Sie beim Kauf und beim abbrennen von Feuerwerk an die "Spielregeln". Bedenken Sie immer, Sie halten Sprengstoff in den Händen!
Für die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage wünschen wir Ihnen alles Gute im Kreise ihrer Liebsten. Damit es auch für uns eine "Stille Nacht" wird, passen Sie bitte auf sich auf. Sollten Sie uns trotzdem kurzfristig einladen müssen, kommen wir selbstverständlich, wie auch an allen anderen Tagen im Jahr, zu Ihnen zu Besuch.
Gestern Abend wurde bei der Jahresversammlung des "Historischen Löschzuges" Werner Pauke zum neuen Zugführer gewählt. Der bisherige Stellvertreter tritt damit die Nachfolge von Helmut Laue an, der die 42 Jahre alte Traditionsgruppe 12 Jahre lang geführt hat. Helmut Laue führte den "Historischen Löschzug" bereits zwei Amtszeiten lang, davor war er als Gruppenführer und stellvertretender Zugführer fester Bestandteil dieser Einheit. Wir wünschen Helmut Laue auch weiterhin viel Spaß und frohe Stunden als Mannschaftsmitglied und Werner Pauke eine glückliche Hand bei seinen neuen Aufgaben.