Auf der gestrigen Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Burgdorf konnten die Kameraden der Feuerwehr etliche Besucher aus Politik und Gesellschaft begrüßen. In seinem Bericht Blickt der Ortsbrandmeister Florian Bethmann auf 301 Einsätze in 2017 bei denen von den rund 90 aktiven Kameraden 56 Menschenleben gerettet wurden zurück. Nach dem Jahresbericht für 2017 und den Grußworten der Gäste wurden auch dieses Jahr wieder einige Mitglieder geehrt und ernannt. Besonders möchten wir hier Friedel Hoppe und unseren ehemaligen Gerätewart Wilfried Schiefler erwähnen.

Mit seinem handwerklichen Geschick hat sich Wilfried Schiefler in seiner aktiven Zeit um die Geräte und den Fahrzeugpark der Stadtfeuerwehr Burgdorf gekümmert. Auch heute schaut er noch bei unseren "Opa", das alte TLF16T nach dem rechten.

Friedel Hoppe trat 1942 als 15 Jähriger in die Feuerwehr ein und blickt damit auf sage und schreibe 75 jahre Feuerwehr zurrück. Bildlich kann man sich diese Zeitspanne damit deutlich machen, dass Friedel Hoppe jedes Fahrzeug, das die Ortsfeuerwehr Burgdorf fuhr und fährt, gesehen hat. In seiner aktiven Zeit hat er an vielen großen und kleinen Einsätzen teilgenommen. 

 

                          

Am 24.02.2018 um 18:00 Uhr findet im Feuerwehrhaus Burgdorf die Jahreshaptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Burgdorf statt.

 

Tagesordnung:

1. Eröffnung / Begrüßung durch Ortsbrandmeister Florian Bethmann

2. Ehrung der verstorbenen Kameraden

Gemeinsames Essen

3. Genehmigung des Protokolls vom 25.02.2017 (Das Protokoll liegt im Feuerwehrhaus aus)

4. Jahresbericht des Ortsbrandmeisters

5. Bekanntgabe der neuen Funktionsträger

6. Bericht des Jugendwartes

7. Bericht der Kinderfeuerwehrwartin

8. Grußworte der Gäste

Pause

9. Ehrungen und Ernennungen

10. Sonstiges

 

Eingeladen sind alle aktiven Mitglieder der Einsatzabteilung, Mitglieder der Alters.- und Ehrenabteilung, fördernde Mitglieder sowie Gäste mit einer persönlichen Einladung.

Stimmberechtigt sind alle aktiven Mitglieder der Ortsfeuerwehr Burgdorf

Beim Neujahrsempfang vom Feuerwehrausschuß des Rates der Stadt Burgdorf am 21.01.2018 im Feuerwehrhaus Otze, überreichte Bürgermeister Alfred Baxmann eine Urknde an Stadtbrandmeister Dennis-Frederic Heuer.

Rund 45 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren aus dem Burgdorfer Stadtgebiet waren im July 2017 im Raum Hildesheim / Heersum zum Hochwasserschutz im Einsatz.

Der Dank gilt aber auch den Arbeitgebern, die ihre Beschäftigten während dieser Zeit freigestellt haben.

  

Gestern Nachmittag wude im Feuerwehrhaus Burgdorf zur Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr und Kinderfeuerwehr Burgdorf eingeladen. Bei Kaffee und Kuchen konnten sich nicht nur die Mitglieder der Jugendfeuerwehr und der Kinderfeuerwehr, sondern auch deren Eltern und Vertreter der Politik einen Überblick über die Arbeit der Nachwuchsbrandbekämpfer verschaffen.

Besonderen Dank und Anerkennung galt hierbei Marvin Barward. Marvin erhielt für seine besonders aktive Dienstbeteiligung die Traditionsnadel der Deutschen Jugendfeuerwehr und einen Kinogutschein aus den Händen von Stadtbrandmeister Dennis-Frederic Heuer.

Annerkennung verdienen auch die Teilnehmer der Jugnedflamme 1 und 2.

 

 

 

 

Winterschützenfest, die Begrüßungsrede ist gehalten, das Buffet ist eröffnet. Langsam erheben sich alle Teilnehmer um sich am reichlich gedeckten Buffet erst die Teller und dann die Bäuche voll zu schlagen. Nun dann, ich stelle mich brav am Ende der Schlange an und arbeite mich langsam nach vorne. Nur noch einige Schritte trennen mich vom Essen und ich habe auch schon einen Teller in der Hand. Dann... "Piep, piep, piep..." ein Blick auf den Melder und ja, "ba2* Rauch aus Reisebus" das klingt nach mehr. Also Teller zurück und ab durch die Mitte. Auf dem Weg nach draußen sammel ich noch schnell Ingo ein und dann los zum Feuerwehrhaus.

Nun, auf der B188 hatte ein Bus einen Reifenplatzer aufgrund einer heißgelaufenen Bremse. Wir sicherten die Einsatzstelle und kühlten die Bremse bis ein Abschleppunternehmen den Bus mitnahm.

Wieder zurück im Schützenheim fängt uns gleich die Wirtin Kerstin Schneider ab. Dankenswerter Weise hatte sie uns noch eine üppige Portion zurückgestellt. Während ich mich mit meinem Essen wieder zu den "Germanen" setze, kann / "muss" Ingo noch als Mannschaftsbester zur Siegerehrung. 

 

Der Hunger lässt uns ein wenig "gequält" aussehen ;-)

Herzlichen Glückwunsch!