In sozialen Netzwerken wird derzeit fleißig ein Warnhinweis geteilt, in dem berichtet wird, dass unbekannte Personen in verschiedenen Städten unterwegs seien und sich als Kontrolleure ausgeben würden, die das Vorhandensein von Rauchmeldern im Haushalt prüfen - Die Installation dieser Geräte ist auch in Bestandsbauten seit 01.01.2016 Pflicht.

Wir sind dieser Nachricht auf den Grund gegangen und haben herausgefunden, dass die Polizeidirektion Hannover bereits am 12. Januar eine entsprechende Pressemeldung veröffentlicht hat, aus der hervorgeht, dass sich u.a. in Hannover und Laatzen auf diese Weise bereits Diebe Zutritt zu Wohnungen verschaffen und teilweise Beute machen konnten (siehe Link). In anderen Fällen sollen potenzielle Opfer zuvor eine SMS mit einer fingierten Terminankündigung erhalten haben.

An dieser Stelle möchten wir noch einmal ganz deutlich darauf hinweisen, dass niemand per Stichprobe ohne Weiteres bei Ihnen aufschlagen wird, um die Installation von Rauchmeldern zu prüfen. Sollten solche Fälle auftreten, bittet die Polizei um sofortige Meldung.

Sollten Sie Fragen haben, was die Beschaffung und Installation von Rauchmeldern betrifft, können Sie sich zum Beispiel vertrauensvoll an Ihren Schornsteinfeger wenden.

Am Mittwoch, den 06. Januar fand unser erster Übungsdienst für dieses Jahr statt. Pünktlich um 19:30 begrüßte der Ortsbrandmeister die anwesenden beiden Züge und leitete das neue Jahr für unsere Ortsfeuerwehr ein. Traditionell findet an diesem ersten Übungsdienst die jährliche Unterweisung in die Unfallverhütungsvorschriften (UVV) statt. Stadtsicherheitsbeauftragter Kay-Uwe Klitzke sensibilisierte die Einsatzabteilung aufs Neue für den Unfallschutz und erklärte, was im Schadenfall zu tun ist.

Wir freuen uns auf ein neues Jahr und auf die Aufgaben, die uns gestellt werden.