LF 8

LF 8 - Löschgruppenfahrzeug 8
lf8

Fahrzeug: 
Mercedes Benz Atego 815 F

Auf-/ Ausbauhersteller: 
Ziegler

Leistung: 
100 kW (136 PS)

zul. Gesamtgewicht:
7,5 t

Besatzung: 
1/8

Pumpenleistung: 
800 L/min bei 8 bar

Baujahr: 
2002

Funkrufname (alt): 
28-43-1 (41-20)

Sondersignal:
- 3x Bosch RKLE 200
- 2x Hänsch Typ 40 pico Frontblitzer
- Triblitz RWS
- Fiamm Presslufthorn

Ausstattung:
- 600m B-Schlauch in Buchten zur schnellen Verlegung während der Fahrt
- insg. 44 B- und 18 C-Schläuche
- Wasserringmonitor
- Ziegler Ultrapower 4 PFPN 10-1500 auf Auszug
- Kettensäge und dazugehörige Schnittschutzbekleidung
- Tauchpumpe TP 4
- 4 teilige Steckleiter
- Übergangsstücke für Beregnungsbrunnen und Landwirtschaftliche Fahrzeuge
- insg. 6 Atemschutzgeräte, davon 2 in der Mannschaftskabine
- 6 Formstabile Saugschläuche
- 80 L Schaummittel
- Z-2 Zumischer
- Mittel- und Schwerschaumrohr

Verwendung: 
Das LF 8 wird vorrangig für den Aufbau der Wasserversorgung bei größeren Brandeinsätzen genutzt.
Durch die vielen B-Schläuche und die tragbare Pumpe kann eine Wasserentnahmestelle selbstständig aufgebaut werden und eine lange Wegstrecke schnell und unkompliziert verlegt werden.
Kleine technische Hilfeleistungen, wie beispielsweise umgestürzte Bäume bei Sturmlagen können selbständig abgearbeitet werden.
Mit dem Wasserringmonitor kann eine große Menge Wasser, über lange Zeit ohne Personal im Gefahrenbereichen stehen zu haben, abgegeben werden und beispielsweise Riegelstellungen aufgebaut werden.
Das Fahrzeug rückt bei Brandeinsätzen als drittes Löschfahrzeug aus.

Das Fahrzeug wird unter anderem durch die Kinder- und Jugendfeuerwehr und die jährliche Truppmannausbildung der Stadtfeuerwehr genutzt.

43 1 5 43 1 2
43 1 3 43 1 4